Überblick


Der BROKERagilis

Präsentation, Auswertung und Erfassung von Geodaten

Die SRP OGCT-Komponente "BROKERagilis" ermöglicht eine leichte Konfiguration von web-basierten Anwendungslösungen für die Erfassung, Pflege, Auswertung und Präsentation von Geo- und Sachdaten sowie deren Einbettung in komplexe Anwendungslösungen und Internetseiten.

Browserlösung

Die mit BROKERagilis konfigurierten Anwendungen sind als Browserlösung auf allen (auch mobilen) Endgeräten ablauffähig, die die gängigen Browser unterstützen (Chrome, FFox, IE, Edge, Safari). Er erkennt die Kategorie des aufrufenden Endgerätes selbständig. Bei Aufruf der Anwendung über ein Smartphone werden automatisch eine auf Smartphones optimierte Benutzeroberfläche und Funktionsumfang angeboten.

Konfigurierbare Anwendungsszenarien

Die Konfiguration der Anwendungen erfolgt über Szenarien. Dort werden unter anderem die zu präsentierenden oder zu bearbeitenden Daten, der Funktionsumfang und die Oberflächenelemente (Menüs, Werkzeugleiste etc.) definiert.

Daten einmal beschreiben und vielfach verwenden

Der BROKERagilis ergänzt die SRP OGCT-Komponenten GIS-BROKER und YADE-GIS um eine webbasierte Präsentations- und Erfassungskomponente. Mit dem Metadateninformationssystem GIS-BROKER können beliebige Datenquellen mit Metadaten beschrieben und über Dienste (OGC-Geodienste und BROKER-Dienste) bereitgestellt werden. Wird der BROKERagilis in Kombination mit den SRP OGCT-Komponenten eingesetzt, besteht die Möglichkeit, die im GIS-BROKER erstellten Metadaten, Karten, Sachdaten und Geometrien sowie Funktionen des Brokers wie die Bereitstellung von Datenkatalogen und Diensten direkt zu nutzen.

Eigenständig oder im Team

Der BROKERagilis kann als eigenständige Anwendung oder eingebettet in Fremdanwendungen betrieben werden. Über Schnittstellen kann er mit der Fremdanwendung (Internetseite, browserbasierte Fachanwendung) kommunizieren.

Was ist neu?

Oberfläche

Control Buttons

Die Oberfläche des BROKERagilis wurde komplett neu gestaltet. Neue Bedienelemente wie die frei positionierbaren Control-Buttons vereinfachen die Bedienung der Anwendung und ermöglichen mehr Flexibiltät in der szenariospezifischen Gestaltung der Oberfläche.

Positionierung und Größenanpassung

Die Bedienelemente können in Position und Größe vom Betreiber nach seinen Wünschen angepasst werden. Je nachdem ob der BROKERagilis eingebettet in einer Internetseite oder eigenständig eingesetzt wird, ermöglicht die Anpassung der Position und Größe der Bedienelemente die optimale Ausnutzung des verfügbaren Platzes.

Menü mit Grafiken

Das Textmenü wurde um Grafiken erweitert. Nun ist es möglich ein Text-Menü, ein Grafik-Text-Menü oder ein Grafik-Menü zu konfigurieren.

Funktionalität

Partizipationswerkzeug

Für eine einfache Erfassung von Geometrien und Sachdaten wurde ein Wizard-gestützes Partizipationswerkzeug entwickelt. Dieses ermöglicht die Erfassung von Geometrien und Sachdaten in einem Arbeitsschritt. Das Auswählen verschiedener Werkzeuge entfällt für den Anwender.

Messen und Dossier

Die Auskunftsfunktionalität wurde um Werkzeuge zum Messen von Strecken und Flächen ergänzt und um eine standortbezogene Auskunft in Form eines Dossiers.

Sachdatenauskunft

Das Auskunftswerkzeug "Informationen zur Geometrie anzeigen" wurde um die ebenenübergreifende Selektion erweitert. Der Anwender muss nun nicht mehr in der Ebenensteuerung die zu selektierende Kartenebene auswählen. Darum kümmert sich das System.

Kataloge und Datenszenarien

Für die Bereitsstellung zusätzlicher Geodaten über OGC-Dienste oder GIS-BROKER-Dienste, kann der Betreiber einen Katalog konfigurieren. Dieser ermöglicht das Hinzufügen von Karten, Geometrien und Sachdaten. In Zusammenarbeit mit dem GIS-BROKER können Datenszenarien erstellt und als zusätzliches Datenangebot für das Dossier und den Katalog verwendet werden.

Adresssuche

Der BROKERagilis bietet nun eine performante Adresssuche. Diese Funktionalität bietet dem Betreiber die Möglichkeit seinen eigenen oder einen OpenData-Adressdatenbestand zu nutzen.

Basiskarten/Hintergrundkarten

Besteht der Bedarf mehrere Hintergrundkarten zu definieren, zwischen den der Anwender hin- und herschalten kann, ohne dass sich die Karten überlagern, können diese im Szenario als Basiskarten/Hintergrundkarten markiert werden. Die Kartenebenen, die nicht als Basiskarten/Hintergrundkarten markiert wurden können weiterhin überlagert werden.

SLD-Ausprägung

Für die Ausprägung der Vektor-Kartenebenen können SLD-Dateien konfiguriert werden. Es besteht die Möglichkeit sowohl für die Standardausprägung als auch für die Selektion Stile zu hinterlegen. Die Ausprägung der Geometrien erfolgt anhand von Sachdatenattributen.

Includes

Einige Konfigurationen werden in mehreren Anwendungsszenarien eingesetzt, z. B. Hintergrundebenen. Um den Administrationsaufwand für den Betreiber zu reduzieren, wurde die Verwendung von Includes ermöglicht. Der Betreiber kann somit die Konfiguration einmalig vornehmen und in den gewünschten Anwendungsszenarien referenzieren.

Neue Features

  • Neues Design
  • Nutzung auf dem Smartphone
  • Auswertung der BROKER-Datenszenarien für Geodatenkataloge und Dossiers
  • WMS-Karten hinzufügen
  • frei positionierbare Control Buttons
  • Definition von Hintergrundkarten
  • freie Positionierung- und Anpassung der Größe von Oberflächenelemente
  • Menüs mit Icons, Texten oder Icons mit Texten
  • Ausgestaltung von Geometrien mit SLD
  • Vollbildmodus
  • Messen von Strecken und Flächen
  • Agilis Adressdienst mit konfigurierbaren Adressdaten
  • Verwendung von Includes im Anwendungsszenarios für das Auslagern von häufig verwendeten Konfigurationen.

Grundlagen


Allgemeines

Anwendungsszenarien

Bei dem Anwendungsszenario handelt es sich um eine XML-Datei. Hier wird der Daten- und Funktionsumfang sowie die Ausgestaltung der Anwendung konfiguriert.

Aufruf

Die Anwendungsszenarien des BROKERagilis werden parametriert im Browser aufgerufen.

Beispielaufruf

https://www.srp-gmbh.de/?scenario=luftbild

Allgemeiner Aufbau einer XML-Szenariodatei

Eine XML-Datei besteht aus dem Prolog, einem Element (Wurzelelement) und beliebig vielen Kommentaren, Verarbeitungshinweisen und Trennzeichen. Im Wurzelelement können jedoch beliebig viele Datenelemente verschachtelt werden.

Prolog
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>

Am Beginn der XML-Datei steht die XML-Deklaration <xml>, die den Bezug zu XML herstellt. Diese enthält zusätzliche Angaben, wie Version version und die Zeichenkodierung encoding, die zum Speichern der XML-Datei verwendet wird.

Elemente

Jedes XML-Dokument hat genau ein Wurzelelement, welches beliebig viele Elemente enthalten kann. Elemente können auf verschiedene Weise deklariert werden:

  • Elemente mit Inhalt: <Starttag> Inhalt </Endtag>
  • Elemente ohne Inhalt: <Starttag />
Tags

Tags (von engl. Tag, Abgrenzer) sind Teile von Elementen. Jedes Element enthält ein Start- <Starttag> und ein Endtag </Endtag>. Für Tags, die keinen Inhalt besitzen existiert eine Sonderschreibweise, in der diese beiden Tags zusammengefasst werden .

Tags können beliebig ineinander verschachtelt werden:

<Wurzelelement>
<Datenelement-1>
<Datenelement-1a> Inhalt </Datenelement-1a>
</Datenelemen-1>
<Datenelement-2/>
</Wurzelelement>
Attribute

Attribute beschreiben die Eigenschaften der Elemente näher. Ein Attribut besteht aus einem Attributname und einem Wert.

<Datenelement Attributname="Wert"> Inhalt </Datenelement>

Folgende Einschränkungen müssen beachtet werden:

  • Ein Attributname darf nur einmal in einem Starttag oder Leerelement vorkommen.
  • Der Attributtyp muss für die Gültigkeit des Elements deklariert sein.
  • Es dürfen beliebig viele Attribute in einem Starttag enthalten sein.
Kommentare

Kommentare sind Bereiche im Dokument, die weder die Struktur noch die Inhalte des Dokumentes definieren. Kommentare müssen in folgender Zeichenfolge eingeschlossen werden: <!-- Kommentar -->

Grundgerüst


Aufbau der XML-Szenariodatei

Das Wurzelelement der XML-Szenariodatei ist <configuration>, das äußerste, das alle anderen Datenelemente enthält. In diesem Wurzelelement eingeschlossen sind die Datenelemente <map> und <settings>.

Innerhalb des Datenelementes <map> werden die Kartenebenen <layers>, die Kartenwerkzeuge <controls> und die Kommandos <commands> definiert.

Innerhalb des Datenelementes <settings> werden die Grundeinstellungen für die Bedienelemente der Benutzeroberfläche vorgenommen, wie die Anzeige der Ebenenkontrolle <layerControl>, des Controll-Buttons <controlbutton>, des Pull-Down-Menüs <menu>, der Werkzeugleiste <toolbar> und des Titels der Anwendung <title>. Des Weiteren werden hier die Dienste <service>, die Authentifizierung <authentification> und die Startkommandos <startUpCommands> definiert.

<configuration>
<ressources>
<style>
<map>
<maxExtent>
<startExtent>
<restrictedExtent>
<layers>
<layer>
<controls>
<control>
<commands>
<command>
<settings>
<windowTitle>
<title>
<css>
<splashScreen>
<logo>
<text>
<controlButton>
<layerControl>
<menu>
<menuItem>
<menuItem>
<toolbar>
<item>
<authentication>
<domainList>
<domain>
<standardUser>
<standardPassword>
<standardDomain>
<services>
<repository>
<map>
<data>
<address>
<startUpCommands>
<startUpCommand>

Kartenebenen


Allgemeine Karteneinstellungen

In den allgemeinen Karteneinstellungen legen Sie das Koordinatenreferenzsystem, das Zoomverhalten (freier Zoom oder Zoom auf definierte feste Maßstäbe), die Auflösung, die Angabe des größten Zoom- und des kleinsten Zoommaßstabes, die Anzahl der Zoomstufen, die Ausdehnung der Karte und den Startausschnitt fest.

Sie können den folgenden Codeschnipsel in Ihre Szenariodatei kopieren:

<map projection="EPSG:25833" displayProjection="EPSG:25833" minScale="210000" maxScale="250" fractionalZoom="true">
<!-- Maximale Ausdehnung -->
<maxExtent minX="369097.8529" minY="5799298.1358" maxX="416865.038" maxY="5838236.2097" />
<!-- Startausschnitt -->
<startExtent minX="383940" minY="5818595" maxX="395482" maxY="5825012" />
<!-- Eingeschränkte Ausdehnung - Navigation nur innerhalb dieser Ausdehung möglich -->
<restrictedExtent minX="361203" minY="5799465" maxX="427879" maxY="5837326" />

Konfiguriert wurde das CRS EPSG:25833. Die maximale Ausdehnung umfasst Berlin. Passen Sie den Startausschnitt entsprechend Ihren Wünschen an. Wenn Sie den Anwender in seinem Navigationsbereich nicht einschränken wollen, klammern Sie den restrictedExtent aus.

Kartenebenen konfigurieren

Im Datenelement <layers></layers> sind alle Kartenebenen zusammengefasst. Im Datenelement <layer></layer> konfigurieren sie eine Kartenebene. Die Zeichenreihenfolge der Kartenebenen im Brokeragilis-Client bestimmen Sie durch die Anordnung der <layer> in der Szenariodatei. Die Kartenebene, die in der Szenariodatei an erster Stelle steht wird zuerst gezeichnet. Im Client hingegen wird diese Kartenebene von den folgenden überlagert und liegt somit ganz unten.

Folgende Kartenebenentypen unterstützt der BROKERagilis:

  • TMS - TileMapService
  • WMTS - WebMapTileService
  • WMS - WebMapService
  • BMS - BrokerMapService
  • WFS - WebFeatureService
  • BFS - BrokerFeatureService
  • Script - Vektorebene mit Broker-Datenquelle
  • Vektor - Vektorebene ohne Datenquelle

TMS Kartenebene

<layer name="Ebenenname" type="tms" projection="EPSG:25833" visible="true" outputType="png" base="true" baselayer="false">
<!-- Maximale Ausdehnung -->
<maxExtent minX="366344" minY="5799100" maxX="416344" maxY="5849100" />
<!-- Angaben zum Dienst -->
<serviceUrl>https://[Rechnername]/raster/</serviceUrl>
<version>1.0.0</version>
<layerName>[Layername]</layerName>
<serverResolutions>195.3125, 97.65625, 48.828125, 24.4140625, 12.2070, 6.10351, 3.051755, 1.5258775, 0.76293875, 0.381469375, 0.1907346875</serverResolutions>
<tileOrigin>366344, 5799100</tileOrigin>
</layer>

Kartenwerkzeuge


Kartenwerkzeuge konfigurieren

Im Datenelement <controls></controls> legen Sie fest, welche Kartenwerkzeuge beim Starten der Anwendung angezeigt werden sollen. Im Datenelement <control></control> legen Sie das Kartenwerkzeug mit Hilfe des Attributes type fest.

Copyright-Information an Kartenebene

Dieses Kartenwerkzeug benötigen Sie, wenn Sie eine Copyright-Information an in den Kartenebenen konfigurieren möchten.

<control type="attribution" />
Kartennavigation per Tastatur

Dieses Kartenwerkzeug ermöglicht die Navigation in der Karte über Tastatur.

<control type="keyboardDefaults" />
Standardnavigation

Wenn Sie dieses Kartenwerkzeug nicht konfigurieren, kann der Anwender nicht in der Karte navigieren und sieht den Startausschnitt als Standbild.

<control type="navigation" />
Navigationshistorie

Ist dieses Kartenwerkzeug definiert, kann der Anwender innerhalb seiner letzten Navigationsschritte vor und zurückschalten.

<control type="navigationHistory" />
Mauskoordinaten

Dieses Kartenwerkzeug zeigt dem Anwender die Koordinaten der Mausposition an. Wenn Sie diese Werkzeug konfigurieren erscheint es im Kartenfenster unten links.

<control type="mousePosition" />
Maßstab

Dieses Kartenwerkzeug zeigt dem Anwender den aktuellen Maßstab an. Wenn Sie diese Werkzeug konfigurieren erscheint es im Kartenfenster unten links.

<control type="scale" />
Maßstabsleiste

Dieses Kartenwerkzeug zeigt dem Anwender eine Maßstabsleiste an. Die Breite der Maßstabsleiste können Sie mit Hilfe des Attributs scaleLineWidthPx konfigurieren. Wenn Sie diese Werkzeug konfigurieren erscheint es im Kartenfenster unten links.

<control type="scaleLine" scaleLineWidthPx="200" />

Kommandos


Kommandos konfigurieren

Im Datenelement <commands></commands> konfigurieren Sie die Kommandos der Anwendung. Die Kommandos müssen nach dem Starten der Anwendung über entsprechende Bedienelemente der Benutzeroberfläche aktiviert werden. Z.B. Pull-Down-Menü oder Werkzeugleiste. Im Datenelement <command></command> legen Sie das Kommando mit Hilfe des Attributes type fest. Jedes Kommando benötigt die Angabe des Kommandotyps und einer ID. Über die ID können die Werkzeuge über die Bedienelemente der Oberfläche aufgerufen werden.

Partizipationswerkzeuge (Wizards)

Die Partizipationswerkzeuge ermöglichen es die Erfassung von Geometrien und Sachdaten in einem Arbeitsablauf umzusetzen. Zunächst wird die Geometrie in der Karte digitalisiert. Nach Abschluss der Digitalisierung erscheint ein Sachdatendialog für die Erfassung der Sachdaten uzr Geometrie. Mit Klick auf den Button "Übernehmen" werden die erfassten Daten gespeichert.

Digitalisieren von Punkten und Erfassen Sachdaten
<command type="control" id="alphaDataCapturePoint">
<control type="brokerAlphaDataCapture" handler="point" editable="true" inputWidth="190" inputHeight="300" headerText="Dialogüberschrift">
<options tolerance="30" pixelTolerance="30" />
</control>
</command>
Digitalisieren von Linien und Erfassen Sachdaten
<command type="control" id="alphaDataCaptureLine">
<control type="brokerAlphaDataCapture" handler="line" editable="true" inputWidth="190" inputHeight="300" headerText="Dialogüberschrift">
<options tolerance="30" pixelTolerance="30" />
</control>
</command>
Digitalisieren von Flächen und Erfassen Sachdaten
<command type="control" id="alphaDataCapturePolygon">
<control type="brokerAlphaDataCapture" handler="polygon" editable="true" inputWidth="190" inputHeight="300" headerText="Dialogüberschrift">
<options tolerance="30" pixelTolerance="30" />
</control>
</command>

Digitalisierungs- und Bearbeitungswerkzeuge

Digitalisieren von Punkten
<command type="control" id="point">
<control type="drawFeature" handler="point" oneFeatureMode="false" />
</command>
Digitalisieren von Linienzügen
<command type="control" id="line">
<control type="drawFeature" handler="line" />
</command>
Digitalisieren von Kreisen
<command type="control" id="circle">
<control type="drawFeature" handler="regularPolygon" />
</command>
Digitalisieren von Flächen
<command type="control" id="polygon">
<control type="drawFeature" handler="polygon" />
</command>
Digitalisieren von Linien-Buffern
<command type="control" id="buffer">
<control type="drawFeature" handler="line" mode="buffer" />
</command>
Geometriestützpunkte bearbeiten
<command type="control" id="reshape">
<control type="modify">
<options mode="reshape" />
</control>
</command>
Geometrie skalieren
<command type="control" id="resize">
<control type="modify">
<options mode="resize" />
</control>
</command>
Geometrie drehen
<command type="control" id="rotate">
<control type="modify">
<options mode="rotate" />
</control>
</command>
Geometrie verschieben
<command type="control" id="dragFeature">
<control type="modify">
<options mode="dragFeature" />
</control>
</command>

Werkzeuge zum Messen

Linie messen
<command type="control" id="measureLine">
<control type="measure" handler="line" />
</command>
Fläche messen
<command type="control" id="measurePolygon">
<control type="measure" handler="polygon" />
</command>

Werkzeuge zum Löschen und Speichern

Löschen der Geometrien
<command type="control" id="delete">
<control type="deleteFeature">
</control>
</command>
Speichern der Änderungen
<command type="SaveCommand" id="save" />

Werkzeuge zum Anzeigen und Bearbeiten von Sachdaten

Sachdaten anzeigen
<command type="control" id="showAlphaData">
<control type="showBrokerAlphaData" editable="false" inputWidth="190" inputHeight="300" headerText="Dialogüberschrift" idVisible="true">
<options tolerance="30" pixelTolerance="30" />
</control>
</command>
Sachdaten bearbeiten
<command type="control" id="editAlphaData">
<control type="showBrokerAlphaData" editable="true" inputWidth="190" inputHeight="300" headerText="Dialogüberschrift" idVisible="true">
<options tolerance="30" pixelTolerance="30" />
</control>
</command>

Werkzeuge zum Steuern und Hinzufügen von Karten- und Geometrieebenen

Ebenenkontrolle
<command type="ShowLayerControlCommand" id="layerControl">
<options showVisible="true" showSelectable="true" showZoomToExtent="false" showFeatureCount="false" showLegend="false" showRemovable="false" spacingX="6" alignX="right" spacingY="6" alignY="top" />
</command>
Hinzufügen von Ebenen aus einem Katalog

Dieses Werkzeug ermöglicht dem Anwender das Hinzufügen von WMS-Ebenen, Karten, Geometrien und Sachdaten, wenn diese in einem Katalog konfiguriert wurden.

<command type="AddLayerControlCommand" id="addLayer"map="true"feature="true"wms="true" />
Hinzufügen von WMS-Ebenen durch Angabe einer Capabilities-URL

Dieses Werkzeug ermöglicht dem Anwender das Hinzufügen von WMS-Ebenendurch Angabe einer Capabilities-URL.

<command type="AddWmsDialogCommand" id="addWms" />

Werkzeuge für die Navigation in der Karte

Hineinzoomen
<command type="ZoomInCommand" id="zoomIn" />
Herauszoomen
<command type="ZoomOutCommand" id="zoomOut" />
Zoomen über das Aufziehen eines Rechtecks
<command type="control" id="zoomBox">
<control type="zoomBox" />
</command>
Zoom auf Maßstab
<command type="ZoomToCustomScaleCommand" id="zoomToCustomScale" />
Zoom rückgängig
<command type="NavigationHistoryPreviousCommand" id="navPrevious" />
Zoom wiederherstellen
<command type="NavigationHistoryNextCommand" id="navNext" />
Standortbestimmung
<command type="OwnLocationCommand" id="ownLocation" />

Werkzeuge für die Suche nach Adresse

GIS-Broker-Adresssuche (Dialog)
<command type="SearchStreetsAndAddressesCommand" id="searchAddress" />
BROKER-Agilis-Adresssuche (Textfeld)
<command type="ShowAddressSearchCommand" id="showAddressSearchCommand">
<options spacingX="6" alignX="right" spacingY="6" alignY="top" />
<command/>

Vollbildmodus, Teilen, Einbetten

Vollbildmodus
<command type="ShowFullScreenCommand" id="showFullScreenCommand" />
Link teilen und IFrame-Code generieren
<command type="ShareLinkCommand" id="shareLink" />

Standortbezogene Auskunft

Dossier
<command type="ShowDossierCommand" id="showDossierCommand" />

Gut zu wissen...

Wenn Sie Daten über eine Browseranwendung erfassen oder bearbeiten, müssen die Änderungen immer gespeichert werden. Ohne den Speichervorgang gehen die Daten verloren.

Die Partizipationswerkzeuge Erfassen und Speichern in einem Arbeitsablauf.

Alle anderen Werkzeuge er möglichen einen freien Arbeitsablauf. So können z. B. mehrere Flächen mit dem Flächen-Digitalisierungswerkzeug gezeichnet werden und anschließend mit Hilfe des Kommandos "Speichern" gespeichert werden.

Oberfläche


Anwendungstitel und Co

Titel für Browser-Tab
<windowTitle>SRP BROKERagilis</windowTitle>
Anwendungstitel
<title visible="false"> SRP BROKER-AGILIS Vollversion</title>
CSS für die Ausgestaltung der Anwendung
<css href="brokeragilis_standard.css" />

Bedienelemente

Ebenensteuerung

<layerControl visible="true" />

Menü

Einfaches Menü
<menu visible="true">
<menuItem name="Menüpunkt 1" command="delete" icon="images/tools/menu_button_delete.svg" title="tool_deleteFeature_title" />
<menuItem name="Menüpunkt 1" command="save" icon="images/tools/menu_button_save.svg" title="tool_deleteFeature_title" />
</menu>
Pull-Down Menü
<menu visible="true">
<menuItem name="Menüpunkt 1">
<menuItem name="Löschen" command="delete" icon="images/tools/menu_button_delete.svg" title="tool_deleteFeature_title" />
<menuItem name="Speichern" command="save" icon="images/tools/menu_button_save.svg" title="tool_deleteFeature_title" />
</menuItem>
<menuItem name="Menüpunkt 2">
<menuItem name="Löschen" command="delete" icon="images/tools/menu_button_delete.svg" title="tool_deleteFeature_title" />
<menuItem name="Speichern" command="save" icon="images/tools/menu_button_save.svg" title="tool_deleteFeature_title" />
</menuItem>
</menu>

Control-Buttons und Werkzeugleiste

Control Button
<controlButton visible="true" command="shareLink" spacingX="6" alignX="right" spacingY="6" alignY="top" width="33" height="33" icon="control_button_sharelink.svg" title="Karte teilen..." />
Werkzeugleiste
<toolbar visible="false"vertical="false"spacingX="6" alignX="right" spacingY="6" alignY="top">
<item command="zoomIn" icon="zoom_in.png" title="tool_zoom_in_title" />
<item command="zoomOut" icon="zoom_out.png" title="tool_zoom_out_title" />
<item command="zoomBox" icon="zoom_box.png" title="tool_zoom_box_title" />
</toolbar>